Wut und Frustration kennen wir alle, doch wie geht man am besten damit um? Es hilft nichts in aller Wut sich mit Freunden, Familie oder Kollegen zu streiten. Auch hitzige Diskussionen bei Social Media führen zu nichts. Der Ärger muss raus und das zu Recht, damit er sich nicht anstauen kann und noch größere Kreise zieht.  Doch wie ist das möglich?

 


Keine Lust zum Lesen?

Höre dir den Artikel als Podcast an. 

Der Chef hat dir wieder zu viel Arbeit aufgebrummt. Dein Partner nervt dich mit irgendwelchen Erwartungen und deine Freunde werfen dir vor, du seist zu egoistisch und nie für sie da. Als wäre das nicht genug, stehen deine Eltern vor der Tür und halten dir eine Standpauke, weil du trotz mehrfacher Ermahnung ihrem Ratschlag nicht Folge leistest. In deiner Vorstellung erfreust du dich daran den Menschen deines Lebens einen Strick um den Hals zu werfen, damit sie einfach nur noch Ruhe geben. Doch bevor du die Gräueltat in deinem Kopf zu Ende bringen kannst, fällt dir auf, dass dein Geldbeutel verschwunden ist. Wahrscheinlich fiel er dir auf dem Weg nach Hause aus der Tasche. Super. Jetzt bleibt dir nicht einmal genug Geld, um dein Auto voll zu tanken und einfach zu verschwinden.

Was nun? Amok laufen, laut losbrüllen oder ähnlich einem kleinen Kind auf den Rücken liegend, die Arme und Beine rudernd, toben?

Hmm, nein das wäre albern. Wie würde das nur aussehen? Besser wäre es du würdest deinen Job kündigen, dich von deinem Partner trennen und deinen Freunden zeigen, wie egoistisch du tatsächlich bist, indem du den Kontakt abbrichst. Und deine Eltern, hm….
… Ihnen schlägst du einfach die Tür vor der Nase zu und brüllst sie an mit den Worten: Verschwindet aus meinem Leben ich bin alt genug!

Klingt das zu hart? Okay, zugegeben drastisch und einschneidend wären solche Handlungen allemal. Sie würden nur für eine kurze Zeit Wirkung zeigen. Für ein paar Stunden, Tage oder Wochen hättest du Ruhe von all den nervigen Leuten, schwierigen Aufgaben und Vorwürfe, doch was folgt danach?

Noch mehr Ärger, weil du dich mit deinem Ausraster auseinandersetzen darfst und erneut mit der Wut deiner Umwelt konfrontiert wirst.

Mist! Also ein ewiger Teufelskreis!? Also doch ewig schlucken und die Ungerechtigkeiten hinnehmen? Die Überforderung akzeptieren und die Inhaltlosen Worte einsaugen? Bis du am Ende einfach nur noch umkippst oder wie der Rest der Bevölkerung an Burn-Out erkrankst?


Anstatt deinen Ärger an anderen auszulassen oder dir selbst zu schaden, kannst du die Power deiner Frustration nutzen.

Frau Läuferin die ihren Emotionen freien Lauf lässt.
In der Bewegung bist du vollkommen du selbst und kannst dich auf dein Gefühl konzentrieren. Foto:Sasin Tipchai

 

Sobald du merkst, das dein Blut zu kochen beginnt, du unruhig wirst und dein Körper nach Explosion schreit, schnappe dir deine Sportkleidung und renne einfach los. Du hast keine Sportkleidung zur Hand? Auch kein Problem! Nehme dich selbst durchs Barfuß gehen wahr. Wähle dazu einen steinigen Pfad und laufe ihn ein paar mal auf und ab. So ist dein Verstand gezwungen sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Irgendwann verpufft die Wut und der Ärger und was bleibt bist du.

Hast du dich fürs Laufen entschieden, dann gehe solange bis du vor Erschöpfung müde wirst. Stelle dir beim Laufen die Ursache deiner Frustration vor.

Was macht dich wütend? Wer frustriert dich und warum? Was würdest du diesen Personen am liebsten im sagen?

Stelle dir alle möglichen Szenarien vor und lenke die Energie der Frustration dabei in deine Beine um. Du wirst merken, nach einer Zeit stellst sich die Ruhe in dir ein.

Nüchtern kannst du die Ursache deiner Frustration betrachten und eine Lösung finden, die niemanden tötet, verletzt oder gar deine Existenz gefährdet.

Viel Spaß dabei <3

Hab einen schönen Weg und eine erholsame Reflexion.

Peace and Love <3

 

One Reply to “Frustriert ? Geh Laufen !”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.