…Das Problem mit der inneren Gesundheit!

Geht es dir manchmal grundlos schlecht? Kannst du dir keine glückliche Zukunft vorstellen?

Oft wird einem dann gesagt, dass es nur eine Phase ist und bald alles wieder gut wird. In vielen Fällen ist das auch so, aber manchmal hält die schlechte Phase an und wird zu einer Krankheit.

Die Jugend darf sich stets neuen herausforderungen stellen, Quotes, Aphorismen, Zitate, Philosophie, Psychologie

Wahrscheinlich hast du den Ausdruck ,,Mental Health‘‘ schon mal gehört. Falls nicht, dann ist dir sicherlich die deutsche Übersetzung ,,seelische/psychische Gesundheit‘‘ bekannt. Alles was im Kopf oder innerlich abläuft, fällt unter den Begriff ,,Mental Health‘‘. Das Gegenteil von ,,Mental Health‘‘ ist im englischen ,,Mental Disorder‘‘ oder ,,Mental Illness‘‘ hart übersetzt ,,psychisch gestört‘‘.

Dazu zählen Krankheiten wie Depressionen, Essstörungen, Süchte, Zwänge, Burnout und vieles mehr. Heutzutage sind auch vermehrt Jugendliche betroffen. Trotz, dessen wird ,,Mental Illness‘‘ kaum ernst genommen und nicht als heilbare Krankheit angesehen wie man an Schulen oder auch im privaten Umfeld erkennen kann. ,,Mental Illness‘‘ kann durch verschiedene Faktoren hervorgerufen werden.

Zum Beispiel durch: Schicksalsschläge, Stress und Druck oder auch durch Werte, die Sozial Media Plattformen vermittelt.

Kennst du das Gefühl von Erschöpfung und dauerhaftem Stress, der sich in einem ,,Mental‘‘ Ungleichgewicht zeigt? So solltest du dich am besten an einen Arzt oder Therapeuten wenden.

Aber Achtung! Die Symptome nicht bei allen Menschen gleich. Bei jedem Menschen läuft der Krankheitsverlauf anders ab.

Es ist nicht immer leicht die Anzeichen von ,,Menthal Illness‘‘ zu erkennen. Aber falls du oder jemand, den du kennst, einige dieser Anzeichen aufzeigt, bitte such dir Hilfe. Wenn du dich nicht traust gleich mit einem Arzt darüber zu sprechen, dann wende dich an Freunde, Bekannte oder Verwandte.

Es wird sich immer eine Lösung finden, du bist nicht allein!

Liebe Grüße

Jugendautorin Nici H. (15 J.)

 


Facts

Essstörungen:

Hinter einer Essstörung liegt meist ein tiefer gehendes Problem. Es gibt verschiedene Arten wie: Magersucht, Bulimie, Binge-Eating-Störung und mehr.
Laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zeigen ein Fünftel der 11-17-Jährigen in Deutschland, Anzeichen einer Essstörung.

Kurzfilm der Magersucht behandelt von Johannes Reiter.


Essstörungen:

Hinter einer Essstörung liegt meist ein tiefer gehendes Problem. Es gibt verschiedene Arten wie: Magersucht, Bulimie, Binge-Eating-Störung und mehr.
Laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zeigen ein Fünftel der 11-17-Jährigen in Deutschland, Anzeichen einer Essstörung.

 

Wie gehe ich mit meiner Angst und meinen Phobien um? Sehe mehr im Video.

 


Depressionen:

Laut psychenet.de sind 16 – 20 von 100 Menschen in Deutschland von Depressionen betroffen. Einige Symptome bei Depressionen sind innere Leere,
keine Freude, Selbstmordgedanken, wenig Selbstvertrauen, Schlafstörungen und Desinteresse an Hobbys/Freizeitaktivitäten.

Ab wann bin ich depressiv?  Der YoutTube KanalGlücksdetektiv erklärt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.