Arroganz vs. Selbstbewusstsein

Vergleicht man die Eigenschaften eines selbstbewussten Menschen, mit den eines arroganten Menschen fällt es schwer, einen Unterschied zu finden. The CrazyLife Magazine deckt gemeinsam mit Personal Coach Victoria die Unterschiede auf.

Mit einer eingefrorenen Mimik läuft Victoria die Straße entlang. Dabei achtet sie auf jeden Schritt. Laufe ich gerade? Sitzt mein Kleid an der richtigen Stelle und meine Frisur? Steht ein Haar ab. Egal, einfach laufen, niemanden anschauen, Kopf hochhalten und auf zum Bäcker.

Selbstbewusstsein, Leben, Empire, Arroganz,
Ich gehe meinen Weg selbstbewusst und voller Liebe.   Foto: tCL

Victoria gilt als attraktive junge Frau. Sie ist großgewachsen, schlank und verzaubert jeden mit ihrem Lächeln. Die Menschen in ihrer Umgebung verbringen gerne Zeit mit ihr und schätzen ihre warme Seele, dennoch fühlt sich Victoria gänzlich unwohl alleine auf der Straße. Sie weiß nicht, was sie mit sich selbst anstellen soll und die Blicke der Männer. Bei einem Weg von 1 km starren sie mindestens zwanzig vorbei fahrende Autos an, drei davon hupen und einer hält sogar an. Manchmal läuft sie voll bepackt mit Kopfhörern auf den Ohren nach Hause. Ganz klar ein Zeichen, dass sie von niemanden angesprochen werden möchte. Dennoch strecken ihr Männer das Handy vor die Nase und bitten sie, ihre Nummer einzutippen. „Hallo! Siehst du nicht, dass ich gerade nicht kann und will!“, denkt sie sich in solchen Momenten. Mit einem Lächeln versucht sie, den aufdringlichen Mann abzuwimmeln. Erst nachdem sie wütend geht, versteht er, dass sie sich ihm nicht hingezogen fühlt.
Victoria weiß um ihre Anziehungskraft. Vielleicht hat sie sich gerade deshalb eine arrogante Haut zugelegt.

Lacheln, Viktoria, Frau, Hübsch, Personal Coach,
Wenn sie lacht strahlt die Welt mit ihr. Personal Coach Victoria.                                                                          Foto: Archiv

In einem Gespräch erzählt sie:

Weißt du Sahra, ich habe kein Problem mit anderen Menschen. Ich fühle mich keinesfalls besser als jemand anderer. Ich Liebe mich vollkommen stehe zu mir, weshalb ich frei jeden Menschen mit einer ebenso großen Liebe begegnen kann. Natürlich bin ich dankbar um mein Aussehen und meinen Charakter und schätze jeden für sein Wesen. Von Nichts kommt nichts, weshalb ich hart an mir arbeite – Tag für Tag – um die zu sein, die ich bin. Mit Meditation reguliere ich meine Gefühle, durch Sport halte ich meinen Körper fit, mittels Reflexionsübungen, prüfe ich mein Verhalten. Bücher, Kurse und Workshops bilden mich weiter und gesunde Ernährung hält meine Haut jung und meine Vitalität frisch. Ich weiß, wer ich bin und weiß, wozu ich lebe, das macht mich selbst bewusst und natürlich registrieren das andere Menschen. Manche können sich mit mir freuen, andere beneiden mein Leben und wieder andere fasziniert es. Jene, die es beneiden, halten mich für arrogant, etwas besseres oder gar selbstsüchtig.
Noch vor wenigen Jahren haben mich solche Aussagen getroffen, vor allem wenn sie aus dem Freundeskreis kamen. Ich bin vieles, doch selbstsüchtig und arrogant oder gar hochmütig bin ich nicht. Wie gesagt, ich arbeite hart für meine Persönlichkeit. Es stimmt, Unsicherheit fördert Arroganz, auch davon war und bin ich nicht gefeit. Weil mich die Menschen oftmals verunsichern, gleiche ich, auf dem Weg zum Bäcker, einem Klaustrophoben in einem Aufzug. Ich weiß dann einfach nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich möchte nicht zu aufreizend wirken, damit mich niemand nervt, doch gleichzeitig möchte ich mich nicht verstellen. Es ist manchmal zum Haare ausreisen. Aber so ist das mit dem Selbstbewusstsein, sobald man sich seiner Selbst bewusst ist, bekommt man auch ein Gefühl für seine Umwelt. Sich mit diesem Bewusstsein, in der Welt zu bewegen, erfordert neues Lernen.
Deswegen, ja Selbstbewusstsein kann arrogant wirken, auf alle die mit sich selbst unzufrieden sind. Doch genauso verwechseln die Leute Arroganz mit Selbstbewusstsein. So glauben manche, ein Mensch, der sich über sie stellt und ihnen zeigt, um wie viele Längen er meint besser zu sein, von Selbstbewusstsein nur so strotzt. Ich glaube der Unterschied in Arroganz und Selbstbewusstsein liegt in der inneren Haltung. Wie bin ich zu meiner Umwelt und mir selbst eingestellt? Glaube ich, dass ich großartig bin, weil ich lebe, oder glaube ich, großartig zu sein, weil es ein anderer nicht ist? Stelle ich mich auf eine Ebene mit allen anderen und halte alle für gleich besonders oder setze ich mich höher und halte mich deshalb für besonders? Ich glaube, das ist die Frage, die wir uns in Sachen Arroganz und Selbstbewusstsein stellen dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.